AeroPress

Großartigen Kaffee mit der Aeropress zubereiten

Die Aeropress sieht spacig aus und ist die einfachste und günstigste Methode, schnell und konsistent großartigen Kaffee zuzubereiten.

Durch die Einfachheit und Vielseitigkeit gibt es unzählige Aeropress-Methoden. Vergiss die mitgelieferte Bedienungsanleitung – mit der folgenden Methode (vom Barista-Weltmeister Tim Wendelboe) haben wir die besten Ergebnisse erzielt:

  1. Bringe 200ml Wasser zum Kochen. Aeropress mit Zubehör und Hario Mini MillAbwiegen der Kaffeebohnen
  2. Wiege 14g Kaffee ab. Der Mahlgrad für die Aeropress ist fein, sollte sich zwischen den Fingern aber noch körnig anfühlen. Ungefähr so wie Tafelsalz. Aeropress Filter ausspülen
  3. Setze einen Papierfilter in den Aeropress-Deckel ein und wasche ihn unter fließendem Wasser aus. Es ist wichtig, dass der Filter nicht verknittert sondern passend im Deckel sitzt, damit keine Kaffeepartikel am Filter vorbeischwimmen. Kaffee in die Aeropress einfüllen
  4. Schraube den Deckel auf die Aeropress, fülle den Kaffee hinein und stelle das ganze auf ein Servierkännchen (Du kannst die Wassermenge am einfachsten messen, wenn Du das Kännchen auf eine Waage stellst). Aerorpress mit Waage und Kalita-Zubehör
  5. Wenn das Wasser kocht, lass den Wasserkocher mit geöffnetem Deckel ca. eine Minute ausgeschaltet stehen, damit das Wasser auf 94°C abkühlt. Diese Temperatur ist optimal um genau die richtigen Aromen aus dem Kaffee zu extrahieren. Aeropress langsam drücken
  6. Fülle die 200ml Wasser in die Aeropress, rühre einmal kräftig um und setze den Pömpel auf, ohne ihn herunterzudrücken. Der entstehende Unterdruck verhindert, dass Kaffee ausläuft bevor er fertig ist. Leckerer Kaffee
  7. 45 Sekunden nachdem Du das Wasser eingefüllt hast, ist der Kaffee fast fertig. Nimm den Pömpel noch einmal kurz ab, rühre den Kaffee um und drücke dann in ca. zehn Sekunden den Kaffee durch den Filter. Fertig 🙂 Aeropress reinigen
  8. Das Reinigen der Aeropress ist einfach: drücke einfach den Kaffeesatz mit dem Filter heraus und spüle alle Teile mit Wasser ab.

Protip: Für einen klareren Kaffee kannst Du das Kännchen einen Moment stehen lassen, bis sich die Feinpartikel abgesenkt haben. Dann vorsichtig ohne umzurühren in die Tasse gießen. Das lohnt sich auch, weil viele Aromen am besten zur Geltung kommen, wenn der Kaffee etwas abgekühlt ist.

Schreibe einen Kommentar